Blog Amazing things that
bring positive results

AutoScout24 lässt es krachen

Wie ich auf digitalnext heute lesen durfte, greift das Münchner Kindl AutoScout24 tief in die Taschen und will 40 Millionen Euro investieren, um seine Marktposition zu halten und um das Portal um neue Geschäftsfelder zu erweitern. Es wird ein neuer Servicemarktplatz und MyAutoScout erwähnt, was für mich danach klingt, dass das Portal unter dem Strich quasi „zweinulliger“ werden soll. Man darf gespannt auf die Umsetzung warten!

Vielleicht gelingt es ja so der t-online-Tochter, gegen die Ebay-Tochter mobile.de Plätze gut zu machen, bisher hatte mobile.de die Nase vorn, was durch die Power und die Verknüpfung von und mit Ebay im Rücken auch nicht sehr verwundert. Wobei an dieser Stelle natürlich auch interessant wäre, wie viel Geld mobile.de in die Hand nimmt, ist ja leider nicht so, dass ein derartiges Portal ein kostengünstiger Selbstläufer wäre… 🙂

AutoScout24 sitzt – wie die anderen Portale der Scout24-Holding – im Münchner Osten und betreibt sehr erfolgreich von hier aus (meines Wissens) sämtliche europäischen Marktplätze aus der Scout24-Reihe.

Kommentare (1)

  1. Augen-Mann - Antworten

    25. Mai 2008 at 12:38

    Hallo Christian,

    wir befinden uns im Jahre 2008 n. Chr. Ganz Scout24 ist von den Münchnern besetzt …ganz Scout24? Nein! Ein von unbeugsamen Immobilienscoutlern bevölkertes Dorf namens Berlin hört nicht auf, dem Eindringling Widerstand zu leisten.

Kommentar hinzufügen