Blog Amazing things that
bring positive results

Plusbrief individuell

Normalerweise findet man in seinem Briefkasten neben Rechnungen im Grunde fast nur drei Pizzaflyer, zwei Supermarktprospekte und ein Werbeblättchen. Aber was ich heute bekommen habe, finde ich mal richtig spannend. Und zwar kam von unserer guten alten Deutschen Post der Hinweis auf den neuen Plusbrief individuell.

Als Kind habe ich zwar angefangen, Briefmarken zu sammeln, aber ansonsten habe ich heute eigentlich nichts mehr mit Briefmarken am Hut, seit es Stampit gibt, druck ich mir mein Porto quasi selbst aus. Was die Post mit dem Plusbrief individuell jetzt anbietet, ist die Gestaltung und Verwendung von eigenen Briefmarken. Statt einer Kirche klebt man jetzt einfach sein eigenes Gesicht drauf 🙂

Unter plusbrief-individuell.de findet man den Konfigurator zur Gestaltung seiner Briefmarken und Umschläge. Einfach Umschlagtyp auswählen, Umschlag und Marke individualisieren und Bestellung abschließen. Es wird versprochen, dass diese dann innerhalb von 6 Tagen nach Hause geliefert werden.

Dieser Druckservice ist natürlich nicht kostenlos. Bei einem Umschlang DIN Lang mit Sichtfenster und einer Abnahmemenge von 20 Stück werden beispielsweise 1,07 Euro pro Umschlag berechnet, bei 10.000 Stück sinkt der Preis schon auf 0,17 Euro pro Stück. Plus Porto.

Fazit: Finde ich ne super Sache, ist zwar für den Privatmann kein billiger Spaß, zumindest in haushaltsüblichen Mengen, aber für besondere Anlässe oder Einladungen o.ä. auf jeden Fall mal was Besonderes. Und einmal mehr geht der Trend hin zu individualisierten Produkten…

Kommentare (2)

  1. Igor - Antworten

    21. Mai 2008 at 11:44

    tolle Idee von der Post.
    Ich habe mir auch einen Plusbrief erstellen lassen und diese von der letzten internationalen Briefmarken Messe (8. Mai 2008) verschickt.
    Leider werden diese Briefe (und auch gekaufte Plus-Karten) nicht mit einem Sonderstempel versehen, das finde ich sehr schade. Auch sind heute am 20. Mai 2008 auch noch nicht alle Briefe beim Empfänger angekommen.

    Igor

  2. Norbert - Antworten

    14. Juli 2008 at 14:01

    Bedauerlich ist, dass man die individuellen Plusbriefe nicht für Sendungen ins Ausland verwenden darf. Was spricht eigentlich dagegen, dass der Schriftzug „Deutschland“ von der Post mit aufgedruckt wird? Bei den individualisierten Briefmarken, wie sie zum Beispiel die Österreichische Post anbietet, geht es doch auch!
    Norbert

Kommentar hinzufügen