Blog Amazing things that
bring positive results

Nachbericht London: Medialandscape in UK

London. Da es mir im Moment ehrlich gesagt schwer fällt, das erlebte in Worte zu fassen, mache ich es kurz: Es war super! Super Stadt, super Programm! Hotel 10 Minuten zu Fuß vom London Eye entfernt, also fast mitten im Zentrum. Im Sinne der Uni-Exkursion standen viele Medien-Stationen auf der Liste, an die man bei einem normalen London-Trip gar nicht denken würde. An dieser Stelle nochmal vielen Dank an Prof. Moutchnik für das Engagement und die Organisation!

In der Erwartung, die typisch britischen Klischees anzutreffen, wurde ich (äußerst positiv) vom Gegenteil bei meinem ersten England-Besuch überrascht! Was mich auch besonders beeindruckte, war das Bewusstsein, das die Verantwortlichen des Guardians und der Times im Bezug zum Internet zeigten! Ich hatte das Gefühl, dass das Denken der Generation Online in diesen Häusern wirklich angekommen ist! Dass sich die Zeitungen online noch nicht refinanzieren ist zwar ein Problem, mit dem im Moment alle zu kämpfen haben, aber ich glaube, die neue Denkweise ist schon mal der erste große Schritt in die richtige Richtung. Ich weiß wage zu bezweifeln, dass dies alle Zeitungshäuser in Deutschland von sich behaupten können…

Eine Auswahl meiner visuellen Eindrücke bei Flickr:

[flickr album=72157614969332193 num=30 size=Square]

Kommentare (0)

    Kommentar hinzufügen