Blog Amazing things that
bring positive results

Social Media im Mittelstand: Es funktioniert!

Über den KMU-Marketing-Blog bin ich auf ein wunderbares Beispiel gefunden, wie ganz normale mittelständische Betriebe die neuen Kommunikationsformen im Web für sich nutzen können: Fleischerei, Partyservice und Grillrestaurant Freese (hier in Bayern würde man ‚Metzger‘ sagen) aus Visbek, einer 9.000-Einwohner-Gemeinde in Niedersachsen, betreibt einen kleinen Blog mit dem Titel Essen kommen. Dieser Blog gibt immer wieder kleine nett geschriebene Einblicke zu internen Abläufen usw. und generiert dadurch nach eigenen Angaben bis zu 70.000 Besucher im Monat! Dadurch bekam Herr Freese mit seinem Traditionsunternehmen eine Reichweite und auch Erwähnungen in vielen ‚klassischen‘ Medien, die er anders vermutlich nie erreicht hätte und dadurch unter dem Strich auch neue Kunden gewinnt. Man sieht also, es kann sich lohnen, nicht nur im web- oder medienaffinen Umfeld, auch ganz normale Mittelständler können davon profitieren!

Dazu passend hab ich noch zwei weitere Lesetipps: Klaus Eck gibt 8 Hinweise, wie man Social Media im Unternehmen rechtfertigt, bzw. wie diese Corporate-Social-Media-Aktivitäten zu seinem Vorteil nutzen kann. Außerdem bin ich im Themenblog auf das Startup The Printed Blog gestoßen, das besonders gute Artikel aus verschiedenen Blogs sammelt und diese als Print-Produkt mit lokalen Anzeigen kostenlos auf den Markt bringen will. Erste Tests laufen. User-Generated-Newspaper. Vielleicht eine Form, die es schafft, (quasi kostenlose) redaktionelle Inhalte erfolgreich zu monetarisieren? Ich bin gespannt!

Kommentare (5)

  1. Ludger - Antworten

    21. März 2009 at 15:09

    Danke für die netten Zeilen. Habe darüber natürlich gleich getwittert! (mit Verlinkung!) Bin übrigens von Montag bis Mittwoch in München.

  2. Christian Hubel - Antworten

    21. März 2009 at 15:17

    Wow, ich bin beeindruckt! Einmal wegen der schnellen Reaktion und dann noch Twitter, ein weiterer Beweis für Ihre Aktivitäten und das Engagement in den neuen Kommunikationsformen!

  3. […] Medienblog München, KMU-Marketing Blog, Handwerk.com, Männer am Herd, Überraschung-Überraschung, Das Glückhaus, […]

  4. Christian - Antworten

    16. August 2010 at 09:09

    Sehr schönes Beispiel:
    Daran sieht man doch das viele Unternehmen einfach zu „steif“ und unflexibel sind.

    Richtiges Handeln im Internet birgt immer noch hohe Potentiale! Fleischerei Freese brauch sich erstmal für eine Weile keine Gedanken um ein schlecht laufendes Geschäft machen?!

  5. Reinhard Hartl - Antworten

    22. April 2011 at 05:36

    So einfach und leicht kann’s gehen. Tolle Beispiele. Ich habe, abgesehen von und als Ergänzung für Social Media, sehr gute Erfahrung mit der Nischenpositionierung über die EKS® (Engpass konzentrierte Strategie® gemacht.

Kommentar hinzufügen