Blog

Startup Weekend München 2013 – Erfahrungsbericht

Startup Weekend München

Vergangenes Wochenende fand das dritte Startup Weekend München statt! Wer es nicht kennt, bei einem Startup Weekend geht es darum, innerhalb von 48 Stunden innovative Geschäftsideen zu generieren, dafür Teams zu bilden und ein ausgefeiltes Konzept zu erarbeiten. Diese finden global in vielen Städten statt, z.B. vergangenes Wochenende wurden weltweit gleichzeitig 20 weitere Startup Weekends veranstaltet!

Ich selbst kenne das Konzept schon länger, für mich persönlich war dieses Startup Weekend aber das erste. Im Moment bin ich zwar genug damit ausgelastet ein eigenes E-Commerce Startup aufzubauen (bald mehr dazu!), aber ich wollte mir die Chance diesmal dennoch nicht entgehen lassen, ein kreatives Wochenende mit anderen Gründungswilligen zu verbringen und innovative Konzepte zu erarbeiten.

startup-weekend2b

Und was soll ich sagen, mein Team hat gewonnen! 🙂 Ich habe mich bewusst einem Team aus mehreren Ingenieuren angeschlossen, um abseits von meinem normalen Tagesgeschäft im Online Business ein Konzept für ein Offline-Produkt zu erarbeiten. Gestartet ist das Team mit dem Thema „Smart Home“, also der Vernetzung von alltäglichen Gegenständen und Erleichterung im Alltag, Stichwort „Internet of things“.

Am Ende wurde von meinem Team vor der Jury aus Vertretern von verschiedenen Inkubatoren, Microsoft und Google das intelligente Armband „SmartWrist“ präsentiert, das quasi der Einstieg in die Smart Home Thematik sein sollte. Der Clou daran, die Ingenieure in meinem Team haben es tatsächlich geschafft, innerhalb von diesen beiden Tagen einen Prototypen des Armbands zu entwickeln, mit dem man per Bluetooth über ein iPhone telefonieren kann und es möglich war, per Touch-Sensoren am Armband einen PC zu steuern! Und nein, das war kein Fake! Die zahlreichen Möglichkeiten, Realitätsnähe und unsere Prototypen haben auch die Jury überzeugt und unser Team zum Overall Winner gekürt!

startup-weekend3b

Aus den am ersten Tag über 40 Ideen wurden am Ende 14 Konzepte präsentiert, ich persönlich hätte nicht mit einer so hohen Anzahl gerechnet und war von der hohen Qualität wirklich überrascht! Viele der Konzepte gingen erwartungsgemäß in den Online-Sektor. Bei allen Teams war es aber sehr interessant, den Verlauf zu beobachten. Teilweise wurde ein kompletter „Pivot“ hingelegt und das Anfangskonzept verworfen, wenn sich herausgestellt hatte, dass die ursprüngliche Idee nicht weiter zu gebrauchen war. Alle anderen haben sich zumindest in ihrer Idee fokussiert, validiert und die Konzepte reifen lassen. Natürlich alles innerhalb der 48 Stunden!

Fazit: Um ehrlich zu sein, es war ein richtig hartes Wochenende. Nach einer anstrengenden Arbeitswoche auch noch das ersehnte Wochenende zu opfern und mit so wenig Schlaf auszukommen, war nur mit viel Kaffee und Red Bull möglich. Fast alle Ideen waren spannend, zahlreiche Coaches haben interessanten Input geliefert. Ein Großteil der über 100 Teilnehmer waren noch Studenten, fast ein bisschen zu viel, so ganz ohne Berufserfahrung, aber war unter dem Strich auf jeden Fall äußerst kreativ und lohnenswert!

startup-weekend4b

Ich bin gespannt, ob das ein oder andere Team die Konzepte weiterverfolgt oder umsetzt, erfahrungsgemäß ist es jedoch so, dass die Dynamik in den Teams einschläft, sobald Montag ist und jeder der Teilnehmer in seinem Alltag ankommt.

Sonntag Abend wurde zur Entspannung auch noch ein Harlem Shake organisiert, der sehr cool geworden ist wie ich finde:

Kommentare (1)

  1. Erich Lehmann - Antworten

    1. Mai 2013 at 04:14

    Sehr cooler bericht! War ein großartiges Wochenende !!

Kommentar hinzufügen