Blog

Frohe Weihnachten!

Ich wünsche allen Kunden, Partnern und Freunden ein erholsames, ruhiges Weihnachtsfest!

Aus aktuellem Anlass:

geek & pokeGeek & Poke

Wenn der Internet-Stecker gezogen wird…

Man stelle sich einmal vor, Deutschland wäre vom einen auf den anderen Moment vom Internet  abgestöpselt. Wie Spiegel Online heute schreibt, sieht es in den Browsern in ein paar östlichen Ländern düster aus. Es sind mal wieder Untersee-Datenkabel durchtrennt worden, die Malediven sind anscheinend komplett vom Netz abgeschnitten.

Unvorstellbar. Ich kann mir garnicht ausmalen, was ich in so einem Fall machen würde! Wir könnten nichts tun! Es wären schließlich nicht nur meine Branche und Internet-Unternehmen betroffen, unsere komplette Wirtschaft baut auf über’s Internet vernetzte Systeme und Kommunikationsmittel! Sehr übel…

Warum offene Standards?

Da bei mir neben Prüfungsstress, Arbeit und all den anderen Dingen des täglichen Lebens das Bloggen in letzter Zeit etwas zu kurz kam, will ich heute und in den nächsten Tagen mal wieder mehr, aber dafür kurze Statements und Links loswerden.

Als erstes will ich auf Sebastian Küpers alias Pixelsebi verweisen. Er hat in diesem Beitrag im myON-ID Blog die Vorteile von offenen Standards im Web à la OpenID, OpenSocial usw. lesenswert in vier knackigen Punkten zusammengetragen:

  1. Investitionssicherheit
  2. Kontrolle
  3. Mehrwert
  4. Komfort

Ein Thema, das bei den Usern in Deutschland bisher nur langsam Präsenz gewinnt…

T-Online steigt bei myON-ID ein

Seit heute ist es offiziell: Die myON-ID Media GmbH hat die zweite Finanzierungsrunde erfolgreich abgeschlossen und mit dem T-Online Venture Fund einen weiteren starken Investor gefunden. (Und das in diesen finanziell turbulenten Zeiten…) Im Zuge des neuen Investments verlegt myON-ID seinen Sitz nach München und wird damit zum Münchner Startup.

Auch ich bin seit Oktober für myON-ID tätig und freue mich sehr, an der spannenden Entwicklung und dem Ausbau des Startups für Online Reputation Management von Anfang an live dabei zu sein!

Linktipp: Mini-GmbH vs. Limited

Seit etwa drei Wochen steht die Unternehmergesellschaft (UG), auch Mini-GmbH genannt, in den deutschen Gesetzbüchern. Spätestens nach der auf Förderland veröffentlichten Gegenüberstellung von UG und der englischen Limited sollte jedem klar sein, dass die Gründung einer Limited mit Zweigniederlassung in Deutschland und der damit verbundenen Auseinandersetzung mit dem englischen Gesetz in Deutschland keinen Sinn mehr macht. (Download als PDF)

Gibt es schon erste Erfahrungsberichte mit der UG? Habe noch keinen gelesen.